P.R.I.M. GameTeam Organisation

Die inhaltliche Arbeit für die P.R.I.M. Eventreihe wird durch ein umfangreiches und breit aufgestelltes GameTeam ausgeführt. Das GameTeam umfasst alle Menschen, die sich mit Spielinhalten auseinandersetzen. Angefangen bei Hintergründen, über die Ausgestaltung dieser, der Organisation und Leitung von Kategorien über die Entwicklung von Spielmechaniken bis hin zur Kommunikation und anschließender
Umsetzung dieser.


Das GameTeam vereint damit GameDesign und ContentDesign. Aufgrund der großen Spanne und Komplexität von Inhalten, ist das GameTeam strukturell in kleine Arbeitsgruppen aufgeteilt, welche themenspezifisch aufgestellt sind, um eine effektive und zielgerichtete Arbeit zu ermöglichen. Jede Arbeitsgruppe wird dabei von einem eigenen Teamleiter geleitet.

Struktur

P.R.I.M.-Hintergrund-Team
P.R.I.M.-NSC-Gestaltung

P.R.I.M.-NSC-Koordination
P.R.I.M.-Plot-Team
P.R.I.M.-EDV-Team
P.R.I.M.-Event-Team
P.R.I.M.-PR
P.R.I.M.-[IT Bereich]-Team
P.R.I.M.-Core-Team

Beteiligung

Personell stellt das GameTeam eine offene Gruppe von Menschen dar, an der sich jeder beteiligen kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob Orgamitglieder oder Teilnehmer.

 

Bewerbungen, für ein oder auch mehrere Sub-Teams, sind über die jeweiligen Teamleiter oder über die zentrale Emailadresse des P.R.I.M.-GameTeams möglich: prim-gameteam@lost-ideas.com


Auch wenn das GameTeam tendenziell jedem offen steht, so ist es doch wichtig, dass diese Teams eine effiziente Größe haben und das die Chemie innerhalb der Teams stimmt. Hier obliegt es dem Teamleiter das richtige Maß zu finden.

Kommunikation

Erreichbar ist das GameTeam über die allgemeine Emailadresse: prim-gameteam@lost-ideas.com


Die allgemeine interne Kommunikation erfolgt über Telegram (verfügbar als App, Desktop- und Webanwendung). Die Kommunikation innerhalb der jeweiligen Sub-Teams wird von diesen selbst bestimmt.

Vorschläge

Larp lebt von dem Miteinander. Daher ist hier die Beteiligung der Community ein zentraler Bestandteil. Zu bearbeitende Themenvorschläge können von jedem an das GameTeam herangetragen werden oder werden durch dieses selbst erarbeitet. Möglichkeiten Vorschläge einzureichen sind:
- Per Mail an die prim-gameteam@lost-ideas.com
- Direkt über / durch ein GameTeam Mitglied

Arbeitsablauf

Da die Gestaltung einer geschlossenen Kampagne sehr komplex ist und alle Inhalte aufeinander abgestimmt werden müssen, bestehen gewisse Anforderungen an den Arbeitsablauf damit dieser effizient und zielgerichtet
stattfinden kann.


Jeder Vorschlag durchläuft daher einen dreistufigen Prozess:


Vorschlag: Bevor etwas Neues der Welt hinzugefügt wird, oder etwas Bestehendes geändert wird, muss geprüft werden ob die Idee grundsätzlich in das Setting passt, es aktuell überhaupt Kapazitäten für die Bearbeitung und Umsetzung gibt usw. Um diese Abwägung möglich zu machen, ist jeder Vorschlag kurz zu umreißen, um eine Vorstellung von dem zu bekommen, was geplant ist. Aus der Beschreibung muss hervorgehen, welches IT und welches OT Ziel mit dem Vorschlag verfolgt wird. Zudem sollte jeder Vorschlag eine kurze Begründung enthalten. Der Vorschlag wird dem
GameTeam vorgestellt, diskutiert und am Ende vom CoreTeam freigegeben. Dies ist ein wichtiger Schritt um den kreativen Prozess von Beginn an in die richtige Richtung zu leiten ohne das unnötig für den Papierkorb gearbeitet werden muss.

 

Entwurf: Nach der Freigabe des Vorschlags kann mit der ersten ernsthaften Ausarbeitung des Vorschlags begonnen werden. Bei der Ausarbeitung muss insbesondere auf die Wechselwirkung mit bestehenden Regeln / Hintergrund / Mechaniken geachtet werden. Die Ausarbeitung muss zwingend eine Betrachtung der Auswirkungen haben und begründet werden. Der Entwurf wird dem GameTeam vorgestellt, diskutiert und am Ende vom CoreTeam freigegeben.


Konzept: Ist der Entwurf freigegeben, wird er sauber ausformuliert, grafisch aufbereitet, Korrektur gelesen, final abgestimmt und vom CoreTeam freigegeben.

Arbeitsorganisation

Die zu erarbeitenden Inhalte werden entweder an das GameTeam herangetragen oder durch dieses selbst bestimmt. Entsprechend der thematischen Verantwortlichkeit wird ein Thema durch eine der Arbeitsgruppen selbstständig bearbeitet.


Alle Vorschläge werden in einem Trello-Board erfasst, in welchem auch der Bearbeitungsstand dokumentiert wird.


Es wird, notwendigerweise, regelmäßige Austauschtreffen per Skype, TS oder Discord geben, in denen sich die Arbeitsgruppen treffen und austauschen, diese Treffen sollten offen für den Rest des LI Teams und GameTeams der anderen Veranstaltungen sein.

Vision-Keeping

Eine geschlossene Kampagne ist ein komplexes Konstrukt aus Hintergründen, Regeln, Mechaniken, Plot und nicht zuletzt dem “Look and Feel”. Um die Gratwanderung zwischen wachsenden Ideen und der Einbettung in die Kampagnen Struktur zu meistern, gibt es ein CoreTeam.


Aufgrund der angestrebten Größe des GameTeams und der umfangreichen Inhalte, ist es von besonderer Bedeutung, dass alle erarbeiteten Inhalte einer Art Qualitätskontrolle und Koordinationskontrolle unterliegen, um diese - für das Setting - stimmig zu halten und umzusetzen.


Für das gesamte Vision-Keeping und die endgültigen Konzeptfreigaben ist das Core-Team zuständig.

Nutzungsrechte

Die Arbeit an den Hintergründen, Regeln und sonstigen Spielinhalten ist eine Gemeinschaftsleistung an der unüberschaubar viele und immer wieder wechselnde Menschen mitwirken. Um künftig Streitigkeiten rund um das Thema Nutzungsrechte zu vermeiden, und um zu verhindern, dass einzelne Beteiligte eine ganze Kampagne blockieren und verhindern können, werden wir um eine Einverständniserklärung nicht drumherum kommen in der die Übertragung von Nutzungsrechten geregelt ist.